25.07. - 29.07.2014
Ravensburger Rutenfest

In Ravensburg, der einstigen Reichstadt und heutigen Stadt der Spiele, Türme und Tore findet das historische Rutenfest statt. Dieses tief in der Geschichte der Stadt wurzelnde Schüler- und Heimatfest zieht jedes Jahr die Bevölkerung, insbesondere auch die in die Fremde gezogenen Ravensburger, an. Auch wer sich von Ravensburg gelöst hat, scheint in der Ferne noch die krachenden Böllerschüsse vom Mehlsack, dem Wahrzeichen der Stadt Ravensburg und die Trommeln der Schüler zu hören...

Ein Fest, das zu solcher Ausstrahlung fähig ist, muß seine Wurzeln tief in der Vergangenheit haben. In der Tat: Das Rutenfest unterscheidet sich von vielen anderen Kinder- und Heimatfesten durch seine jahrhundertelange Tradition. Es reicht weit zurück bis in's Mittelalter. Generationen haben mitgewirkt, es am Leben zu erhalten, sein Fundament zu verbreitern, sein Programm aufzufächern, seinen faszinierenden Bilderbogen immer reichhaltiger und farbiger zu gestalten.

Beim Wasenwirt, der in Ravensburg als das Farny Zelt bekannt und beliebt ist, trifft man sich bereits am Mittag im schattigen Biergarten. Dort genießen die Ravensburger die zünftigen Schmankerln der umliegenden Metzgerstände und ein süffiges Farny dazu. Wenn dann am Abend die Sonne am Firmament verschwunden ist, steppt der Bär im Festzelt bis in den frühen Morgen. Auch auf dem Rutenfest, ist das Festzelt der Familie Weeber, der angesagteste Treffpunkt und die Plätze sind heiß begehrt!