Um unseren Gästen ein sicheres Festzelterlebnis bieten zu können, haben wir verschiedene Maßnahmen umgesetzt und gemeinsam mit dem Veranstalter und den übrigen Festwirten Sicherheitsbestimmungen eingeführt, für deren Einhaltung und Umsetzung wir um Ihre Unterstützung und Mitarbeit bitten. Bitte lesen Sie alle Punkte sorgfältig und berücksichtigen Sie bereits vor Ihrer Anreise deren Einhaltung!

Keine Waffen, waffenähnliche oder gefährliche Gegenstände und Sprühdosen (inkl. Pfefferspray)!

Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel!

Keine Glasflaschen und Bierkrüge auf dem gesamten Festplatz!

Ihre Plätze bleiben 60 Minuten frei. Kommen Sie daher nicht zu früh!

Keine Taschen größer als
30cm x 30cm x 10cm!

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Reservierungszeiten!

Bitte führen Sie ein Ausweisdokument mit!

Legen Sie für zügigen Einlass Ihre Einlassbänder bereits vorab an!

Bitte beachten Sie auch die Sicherheits- und Platzregeln des Veranstalters!

http://www.cannstatter-volksfest.de/de/service/sicherer-wasen/

Weitere Informationen

Verbot gefährlicher Gegenstände auf dem Festplatz und in unserem Festzelt

Es ist nicht gestattet, Waffen (hierzu zählen auch Reizgas-/Pfeffersprays), waffenähnliche Gegenstände (z.B. Waffenattrappen), Spraydosen (z.B. Deodorant), sperrige Gegenstände (z.B. Fahnen und Selfie-Sticks) oder sonstige gefährliche Feststoffe und Flüssigkeiten (z.B. pyrotechnische Gegenstände, andere brennbare oder ätzende Stoffe) auf den Festplatz und in unser Zelt zu bringen. Diese Gegenstände werden ggf. von unserem Sicherheitsdienst eingezogen. Gleiches gilt für alle Gegenstände, bei denen die Vermutung besteht, dass sie zweckentfremdet werden können, um andere Personen zu verletzen oder Gegenstände zu beschädigen. Ebenfalls ist das Mitbringen von Trinkbehältern aus harten Materialien (Glas, Steingut, Metall) einschließlich Einweg-Dosen auf den Festplatz und in unser Festzelt nicht gestattet. Ebenso dürfen keine Bierkrüge, Gläser oder Flaschen aus dem Festzelt mit hinaus genommen werden. Bitte beachten Sie auch unsere Hausordnung und die Sicherheitsbestimmungen des Veranstalters.

Personenkontrollen beim Betreten des Zelts

Unser Sicherheitsdienst führt konsequente Personenkontrollen am Zelteingang durch. Dies gilt sowohl für Inhaber einer Reservierung als auch für Gäste ohne Reservierung. Hierbei werden auch Ausweis- und Alterskontrollen durchgeführt, bitte führen Sie daher einen amtlichen Lichtbildausweis mit, auch wenn Sie das Zelt nur kurz verlassen. Es können darüber hinaus Leibesvisitationen durch einen Sicherheitsmitarbeiter gleichen Geschlechts durchgeführt werden.

Verbot großer Taschen und Rucksäcke

Es ist grundsätzlich nicht zulässig, Taschen, Rucksäcke und andere Behältnisse mit Abmessungen von mehr als 30cm x 30cm x 10cm (Breite x Länge x Dicke) mit in unser Festzelt zu nehmen. Die Einhaltung dieser Bestimmung wird konsequent von unserem Sicherheitsdienst überprüft. Größere Behälter müssen gegen Gebühr an der Gepäckaufbewahrung am Büro der in.Stuttgart-Veranstaltungsgesellschaft in Verwahrung gegeben werden. Darüber hinaus werden alle Taschen am Eingang auf gefährliche Inhalte überprüft. Als unbedenklich eingestufte Behälter werden von unserem Sicherheitsdienst mit einer Markierung versehen.

Erweiterung der Reservierungszeit

Um dem in den vergangenen Jahren an einzelnen Tagen aufgetretenen hohen Andrang entegegenzuwirken, haben wir uns entschieden, ihre reservierten Plätze statt 15 Minuten nun 60 Minuten lang frei zu halten. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass ein Einlass vor der vereinbarten Reservierungszeit nicht grundsätzlich garantiert werden kann, so dass wir darum bitten, frühestens zur angegebenen Reservierungszeit auf den Festplatz zu kommen. Sollte es trotz dieser Maßnahme zu einer notwendigenvorübergehenden Sperrung des Festplatzes kommen, halten wir Ihre Sitzplätze selbstverständlich länger frei.

Beschleunigen Sie den Einlass

Um einen zügigen Einlass zu gewährleisten und die Warteschlangen vor unserem Festzelt so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie, Ihre Einlassbänder bereits vor der Anreise zum Festplatz an alle Mitglieder Ihrer Gruppe zu verteilen und anzulegen. Darüber hinaus erhalten Sie von uns einige Tage vor Ihrem Reservierungstermin einen personalisierten Zeltplan per E-Mail, auf dem Ihre Tische sowie die Lage der Notausgänge gekennzeichnet sind. Bitte drucken Sie diesen Plan aus und führen Sie ihn mit sich, damit Sie Ihre Plätze zügig einnehmen können. Halten Sie am Eingang Ihren Lichtbildausweis bereit und weisen Sie Taschen unaufgefordert zur Kontrolle vor. Informieren Sie bitte auch alle Mitglieder Ihrer Gruppe über diese Bestimmungen. Der Einlass für Inhaber einer Reservierung findet ausschließlich über den linken Zelteingang statt.

Anreise zum Festplatz

Da die Parkplatzsituation rund um den Cannstatter Wasen während des Volks- und Frühlingsfests erfahrungsgemäß sehr angespannt ist, empfehlen wir Ihnen dringend dieAnreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie erreichen den Cannstatter Wasen über die S-Bahn-Linien S1, S2 und S3 sowie mit verschiedenen RegionalExpress-Linien der Deutschen Bahn AG (jeweils bis zum Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt). Folgen Sie von hier aus der Beschilderung „Schneller Zugang zu den Festzelten“. Darüber hinaus ist die Anreise mit den folgenden Stadtbahn-Linien der SSB möglich:
U1 (Vaihingen-Fellbach): Haltestellen Mineralbäder, Mercedesstraße, Wilhelmsplatz
U2 (Botnang-Neugereut): Haltestellen Mineralbäder, Mercedesstraße, Wilhelmsplatz
U11 (Hauptbahnhof-Cannstatter Wasen): Haltestellen Mineralbäder, Mercedesstraße, Cannstatter Wasen
U13 (Feuerbach-Hedelfingen): Haltestelle Wilhelmsplatz
U14 (Hauptbahnhof-Mühlhausen): Haltestelle Mineralbäder
U19 (Neugereut-NeckarPark): Haltestellen Wilhelmsplatz, Cannstatter Wasen

Die Linien U11 und U14 verkehren über Stuttgart Hauptbahnhof/Arnulf-Klett-Platz. Wir empfehlen die Anreise mit der Stadtbahn über die Haltestelle Mineralbäder, da hier erfahrungsgemäß der geringste Andrang zu erwarten ist. Der Fußweg zu unserem Festzelt beträgt ca. 1500 Meter. Mobilitätseingeschränkten Gästen empfehlen wir die Anfahrt mit den Stadtbahn-Linien U11 und U19 bis zur Haltestelle Cannstatter Wasen, Fußweg zu unserem Festzelt ca. 300 Meter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Stuttgarter Straßenbahnhen AG.




Vor dem Besuch


Damit alles rund läuft

Mehr Erfahren



Blick hinter die Kulissen


Lust im Festzelt „Zum Wasenwirt“ zu arbeiten? Unsere aktuellen Jobangebote gibt’s hier.

Mehr Erfahren



Das Festzelt


Gastgeber aus Tradition

Mehr Erfahren